Navigation: [Zum Menü], [Zu den Metadaten], [Zur Suche], [Zurück zur grafischen Ansicht]

04 Mahnmal für die Opfer der Euthanasie

© lph
© lph

Im Gedenken an die Opfer der Euthanasie - der Ermordung "lebensunwerten Lebens" durch die Nationalsozialisten - wurde am Areal des “Landespflegeheimes Schwanberg“  2006 ein Mahnmal in Form einer  Granit Stele errichtet.

Das Mahnmal soll ständig vor den möglichen schrecklichen Auswüchsen einer verächtlichen Haltung gegen Andersartige, Kranke und Schwache warnen.

Auch die moderne Medizin von heute ist immer wieder mit der Entscheidung über Leben und Tod konfrontiert – vor allem im Bereich der Intensivmedizin, im Umgang mit hirntoten, geistig schwer beeinträchtigten oder schwer dementen Patienten.

Die offizielle Eröffnung des Mahnmals fand  im Juli  2006 durch die Anstaltsleitung des LPH Schwanberg (Haas, Peinsold, Theil) und Pfarrer Lierzer der Marktgemeinde Schwanberg statt.







Weitere Beiträge auf dieser Ebene


 Letzte Änderung: 09.12.2013

Hierarchie: LPH Schwanberg  >> Das LPH Schwanberg  >> Allgemeine Informationen

 
  


 Menü:

  1. [Startseite]
  2. [Anstaltsleitung]
  3. [Allgemeine Informationen]
  4. [Lageplan]
  5. [Infrastruktur]
  6. [Jobbörse]
  7. [Aktuelles]
  8. [Links]
  9. [LPH Portal]